Hiestand & Winkler Titelbild

Macht Arbeit krank? Oder wie es Ihnen gelingt gesund zu bleiben

Von Selina

Überlastung, Stress, Depression oder auch unglaub­lich viel zu tun. Das sind Themen und Schlagwörter die uns oft in den Medien, in Gesprächen mit Klienten oder im Alltag begeg­nen. Der jähr­li­che Job Stress Index von Gesundheitsförderung Schweiz zeigt auch die­ses Jahr, dass bei­na­he ein Drittel der erwerbs­tä­ti­gen Personen emo­tio­nal erschöpft ist. Das ist ganz schön beun­ru­hi­gend und es könn­te der Eindruck ent­ste­hen, dass Arbeiten heu­te v.a. belas­tend, stres­sig und unge­sund ist. Aber ist das tat­säch­lich so?

Claudia und Martina dis­ku­tie­ren in die­ser Podcast Episode, ob Arbeit krank macht, wel­che Anzeichen dar­auf hin­deu­ten kön­nen, dass die eige­ne Arbeit krank machen kann und ob bei­spiels­wei­se Nicht-Arbeiten die Lösung wäre. Erfahren Sie deshalb:

  • war­um “Arbeit” weder ein gene­rel­ler Risiko- noch Schutzfaktor ist
  • wel­che Symptome zei­gen, dass Ihre Arbeit die Gesundheit gefährdet
  • wes­halb Nicht-Arbeiten nicht die Lösung sein kann
  • war­um ein neu­es Verständnis von Lebensbalance Sie dabei unter­stützt (bei der Arbeit) gesund zu bleiben