Podcast

Hiestand & Winkler Titelbild

Aktuell, infor­ma­tiv und hilf­reich –
unser Podcast-Channel zum Reinhören & Abonnieren

  • Emotionen − Inputs für mehr Emotionsgelassenheit
    Damit wir unser Potenzial ent­fal­ten kön­nen, brau­chen wir mehr posi­ti­ve als nega­ti­ve Gefühle, denn so kön­nen wir uns ent­wi­ckeln, sind krea­ti­ver und unter­neh­mungs­lus­ti­ger. Die Podcast Episode ist voll­ge­packt mit Inspirationen und Tipps, wie Sie Ihre posi­ti­ven Gefühle stär­ken und nega­ti­ve los­las­sen kön­nen.
  • Boreout − wenn Langeweile krank macht
    Wenig zu tun, viel Langeweile, dazu chro­ni­sche Unterforderung und dann para­do­xer­wei­se der Versuch, die­sen Zustand auf­recht­zu­er­hal­ten. Das sind Faktoren, die zu einem Boreout füh­ren. Doch wie kann ein Boreout erkannt wer­den? Welche Symptome und Ursachen gibt es?
  • Arbeitsunfähigkeit − wenn plötz­lich nichts mehr geht
    Wir alle sind Menschen mit Erfahrungen, Emotionen, Befindlichkeiten, Intuition sowie Kreativität und das macht uns so wert­voll. Gerade des­halb und weil wir kei­ne Maschinen sind, ist das Leben immer mal wie­der sehr her­aus­for­dernd. Manchmal so her­aus­for­dernd, dass wir für den Moment weder ein noch aus wis­sen.
  • Macht Arbeit krank? Oder wie es Ihnen gelingt gesund zu blei­ben
    Arbeiten kann krank machen — muss es aber nicht. Mit einer guten Lebensbalance wer­den Sie dabei unter­stützt, (bei der Arbeit) gesund zu blei­ben.
  • Auf der Suche nach dem Sinn in der Arbeit
    In die­ser Podcast-Episode befas­sen wir uns mit einem Thema, wel­chem wir bei unse­rer täg­li­chen Arbeit immer wie­der begeg­nen: die Frage nach dem Sinn in der Arbeit. Oder anders aus­ge­drückt: was braucht es, damit Arbeit als sinn­erfüllt wahr­ge­nom­men wird?
  • Schmunzelgeschichten – Zukunftsmut
    Humor mit Tiefgang – eine humor­vol­le Sicht auf die Dinge kann vie­les im Leben leich­ter machen. Die heu­ti­ge Schmunzelgeschichte wid­met sich dem Zukunftsmut.
  • Zukunftsmut − ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt
    Die Zukunft bau­en Sie sich mit Ihrem Denken und Fühlen. Denn Zukunft ist vor allem Ihre Vorstellung von der Welt. Stellen Sie sich also vor, wie die Welt anders wäre und begin­nen Sie, sich Ihre Zukunft ent­spre­chend zu gestal­ten. Klingt ein­fach oder? Ist ja dann aber oft­mals doch schwie­ri­ger als ange­nom­men.
  • Mut − wenn etwas wich­ti­ger ist als Angst
    Im Leben geht es nicht dar­um, alles rich­tig zu machen oder auf den rich­ti­gen Moment zu war­ten − viel­mehr geht es dar­um aktiv und mutig für sei­ne Wünsche und Bedürfnisse ein­zu­ste­hen.
  • Resilienz: Optimismus, posi­ti­ves Selbst- & Fremdbild
    Das Gehirn wird ein Leben lang von dem ver­än­dert, was unser Bewusstsein und unse­re Erinnerungen durch­strömt. Gelingt es Ihnen, Ihre Aufmerksamkeit bewusst auf die posi­ti­ven Erfahrungen und Ihre Stärken zu legen, bil­det Ihr Gehirn ein stär­ke­res posi­ti­ves neu­ro­na­les Muster. Dies unter­stützt Ihre Widerstandsfähigkeit im Umgang mit Herausforderungen.
  • Resilienz: Zukunftsgestaltung, Vision & Werte
    Unsere Erfahrungen, erleb­ten Emotionen, Wertvorstellungen etc. prä­gen unser Bild der Zukunft. Da wir in der Gegenwart viel Ablenkung erfah­ren und immer viel um die Ohren haben, kön­nen wir uns oft­mals nicht ver­tieft mit der Planung unse­rer Zukunft aus­ein­an­der­set­zen. In die­ser Episode dis­ku­tie­ren Claudia und Martina wie wir visions- und sinn­ori­en­tiert zu akti­ven Gestaltern unse­res eige­nen … Read more
  • Sonderreihe Resilienz: Selbstregulation & Selbstfürsorge
    Selbstregulation defi­niert alle bewuss­ten und unbe­wuss­ten psy­chi­schen Vorgänge, mit wel­chen wir Menschen unse­re Aufmerksamkeit, Emotionen, Impulse und Handlungen steu­ern. Während sich Selbstregulation auf einen Umgang mit äus­se­ren Umständen und Reizen fokus­siert, geht es bei der Selbstfürsorge um den Umgang mit sich selbst: sie steht u.a. für die Fähigkeit, eige­ne Bedürfnisse zu berück­sich­ti­gen, sich nicht zu … Read more
  • Resilienz: Beziehungen & Netzwerk
    In einer Metastudie der Brigham Young Universität wur­den über 148 Studien ana­ly­siert und auf­ge­zeigt, dass Einsamkeit und Isolation genau­so schlimm sind wie der Konsum von ca. 15 Zigaretten pro Tag oder dop­pelt so schlimm wie Fettleibigkeit. Im Gegensatz dazu kön­nen sozia­le Kontakte das Immunsystem stär­ken und vor Depressionen und ande­ren psy­chi­schen Erkrankungen schüt­zen. Diese Podcastfolge … Read more
  • Resilienz: Improvisation & Lernbereitschaft
    Resiliente Personen nut­zen ihr Improvisationsvermögen im Umgang mit unvor­her­ge­se­he­nen Ereignissen, indem sie ihr vor­han­de­nes Wissen mit dem Sammeln von neu­en Erfahrungen ver­knüp­fen. Die Lernbereitschaft unter­stützt dabei, frem­de Situationen und Aufgaben zu meis­tern, ent­spre­chen­des Wissen zu suchen und neue Methoden anzu­eig­nen. Doch wie kann die­ser Resilienzfaktor per­sön­lich wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den?
  • Resilienz: Grundlagen
    Resilienz beschreibt die Fähigkeit, Herausforderungen mit eige­nen Ressourcen zu meis­tern und dar­an zu wach­sen. Eine resi­li­en­te Grundhaltung kann hel­fen, Ihre Handlungsfähigkeit zu erhal­ten sowie Veränderungsmöglichkeiten zu nut­zen und führt zu mehr Gelassenheit und höhe­rer Stresstoleranz. In die­ser Sonderreihe stel­len wir Ihnen das Konzept der Resilienz vor und ver­an­schau­li­chen, wie Sie mit Herausforderungen, Stress, und Emotionen … Read more
  • After the Lockdown − wie wei­ter?
    Erfahren Sie in die­ser Podcastfolge, wie­so gera­de jetzt der rich­ti­ge Zeitpunkt ist, um die eige­ne Zukunft neu zu den­ken. Wie gelingt es uns, durch Selbstverantwortung und Selbstwirksamkeit ein neu­es Sinnbewusstsein statt ein Pflichtbewusstein zu eta­blie­ren?
  • Media Life Balance
    In die­ser Episode dis­ku­tie­ren Claudia und Martina über das Thema Media Life Balance und zei­gen einen ein­fa­chen Weg und pra­xis­ori­en­tier­te Tipps auf wie eine digi­ta­le Balance erreicht wer­den kann.
  • Komfortzone erwei­tern
    In die­ser Episode erfah­ren Sie, was es mit uns Menschen macht, wenn wir die Komfortzone ver­las­sen und war­um es so wich­tig ist, sei­ne eige­ne Komfortzone regel­mäs­sig zu trai­nie­ren.