Hiestand & Winkler Titelbild

Schmunzelgeschichten – Selbstvertrauen

Von Selina

Kindern erzählt man Geschichten zum Einschlafen und Erwachsenen, damit sie auf­wa­chen. So steht es im Buch «Komm ich erzäh­le dir eine Geschichte» vom argen­ti­ni­schen Autor und Psychotherapeuten Jorge Bucay. Die Geschichte vom ange­ket­te­ten Elefanten aus dem gleich­na­mi­gen Buch han­delt von der Kraft der Erfahrungen. Und wie wir uns dadurch men­tal selbst begrenzen.

Geht es uns nicht allen ein biss­chen so, wie dem Zirkuselefanten? Wir bewe­gen uns in der Welt, als wären wir an vie­le Pflöcke geket­tet. Der ers­te Schritt ist, sich bewusst zu wer­den über die eige­nen nega­ti­ven Glaubenssätze. Danach kön­nen Sie bes­ser eru­ie­ren, was Sie brau­chen, um sich davon zu befrei­en. Dadurch gewin­nen Sie mehr Freiheit im Leben. Und viel­leicht ist der ers­te Schritt auch ein­fach, man­che Ketten ein wenig zu lockern.

So lan­ge wir im Glauben sind „Das habe ich noch nie gekonnt – das schaf­fe ich auch jetzt nicht“, blei­ben wir wie der mäch­ti­ge Elefant an dem klei­nen Pflock.

Folgendes Zitat soll Sie des­halb ermutigen:

«Der ein­zi­ge Weg, her­aus­zu­fin­den, ob du etwas kannst oder nicht, ist, es aus­zu­pro­bie­ren , und zwar mit vol­lem Einsatz. Aus gan­zem Herzen!»
(Jorge Bucay)